Mainzigartig mobil

Bau

Nächtliche Bauarbeiten auf dem Lerchenberg

In der Nacht von vergangenem Montag auf Dienstag wurden am Lerchenberg Schweißarbeiten an den Gleisen ausgeführt. Es handelte sich dabei um sogenannte Schlussschweißungen. Während der Verlegearbeiten werden die Gleise nach und nach in die erforderliche Lage gebracht und dabei auch geschweißt. In dieser Phase kann das Gleis auch temperaturabhängig noch arbeiten. Dazu werden ca. alle 120 Meter noch Schweißstellen offen gelassen. Zum Abschluss der Gleisarbeiten müssen diese geschlossen werden. Dies ist nur innerhalb eines engen Temperaturfensters und ohne Sonneneinstrahlung möglich. Bei den ungewöhnlich lang andauernden sommerlichen Temperaturen der vergangenen Tage und Wochen waren diese Arbeiten einfach nicht durchführbar.

Die Schweißfachleute, die diese komplizierten Arbeiten durchführen können, sind rar am Markt. Die Baufirmen an der Strecke haben so lang wie möglich auf geeignetere Temperaturen gewartet, um nicht auf die kühleren Nachtstunden ausweichen zu müssen. Wegen der später nicht mehr verfügbaren Schweißfachleute ist dies nun nicht mehr möglich gewesen.

Die Geräuschentwicklung ist auf das Abschleifen überschüssigen Materials an den Schweißungen zurückzuführen. Diese Arbeiten müssen zwingend im Anschluss an die Schweißung erfolgen, da sie nach vollständigem Erkalten des Materials nicht mehr in hinreichender Qualität durchführbar sind, was ein Sicherheitsrisiko für das Befahren der Strecke darstellte.

Zusammenfassend ist die bedauerlicherweise unvermeidbare Geräuschbelästigung Ergebnis mehrerer ungünstig aufeinandertreffenden Faktoren, die wir bis zuletzt versucht haben zu vermeiden; wir bitten um Entschuldigung. Leider blieb nach Fassen des Entschlusses, nun zu beginnen, keine Zeit mehr für Informationen im Vorfeld der Tätigkeiten.

Die Arbeiten konnten vergangene Nacht trotz Hochdrucks nicht abgeschlossen werden. Wir bemühen uns, die Arbeiten in den folgenden Gleisabschnitten so zu koordinieren, dass die Geräuschentwicklung in bebautem Gebiet möglichst außerhalb der sensiblen Nachtstunden erfolgt. Es kann jedoch nicht vollständig ausgeschlossen werden, dass die Arbeiten auch in dieser Nacht noch wahrnehmbar sind. Auch dafür bitten wir um Ihr Verständnis.